Kategorie Archive: Obstwiesenlehrpfad

Obstbäume im Klimastress

Leider geht der Klimawandel auch nicht spurlos an den Obstbäumen vorbei. Insbesondere im klimatisch begünstigten Rhein-Main-Gebiet gibt es zahlreiche Kulturprobleme.  Das sichtbarste und größte vom Klimawandel verursachte Problem ist sicherlich die neue Krankheit „Rindenbrand“. Diese  Rindenveränderungen fielen seit dem sehr heißen und trockenen Jahr 2003 erstmalig auf. Es bilden sich flach verlaufende und zum gesunden…
Mehr lesen

Der Niedergang der heimischen Streuobstwiesen

Obstgärten wurden leicht erreichbar im unmittelbaren Randbereich der Siedlungen angelegt, da ihre Erzeugnisse wichtig für die Eigenversorgung waren.  Aber ihre Platzierung am Ortsrand wurde den Streuobstwiesen zum Verhängnis. Sobald ein neues Baugebiet ausgewiesen wurde, mussten Obstwiesen dafür gerodet werden. Allein im Main-Taunus Kreis hat sich der Baumbestand von 1951 bis 2008 auf 8 % des…
Mehr lesen

Die Entstehung der Obstbaumlandschaft

Durch den Niedergang des Weinbaus veränderte sich die Landschaft sehr tiefgreifend. Im Frühmittelalter wurden der Anbau und die Züchtung von Obstbäumen in Klöstern und im Rahmen herrschaftlicher Pflanzungen betrieben. Nach dem dreißigjährigen Krieg wurden stetig mehr Obstbäume angepflanzt, denn in den schnell wachsenden Städten stieg die Nachfrage nach Obst und Gemüse vom Lande. Auf ebenen…
Mehr lesen

Der Apfel und die Haltbarmachung

Obstsorten werden seit etwa 3800 Jahren von Menschen gezüchtet. Jede Zeit hatte ihre speziellen Anforderungen an die Qualität, den Geschmack, die Haltbarkeit und die Verwendung der Früchte.  Noch vor einhundert Jahren war es z. B. wichtig, dass sich die Früchte im Keller möglichst lange lagern ließen. Eine Konservierung war nur in Form von Dörrobst oder…
Mehr lesen

Aufgrund der besonderen Situation (Einschränkungen wg. Corona) sind wir derzeit Mobil erreichbar (0162-1365732). Telefonische Beratung findet weiterhin statt. Rufen Sie gerne an oder senden Sie uns eine Email.